5 Tipps für bessere Tagesplanung und mehr Motivation

Montag, September 18, 2017

- I believe in myself & ability to succeed. -
Mal wieder gibt es von mir ein motivierendes und zum Thema passendes Zitat, um euch herzlich willkommen zu heißen. Heute geht es um 10 Tipps, um euren Tag besser zu planen und euch zu motivieren. Ich persönlich finde es echt wichtig einen geplanten Tag zu haben, da ich  dann weiß, wann ich was zu tun habe und mir keine Sorgen um irgendwelche verpassten Termine etc. machen muss. Außerdem beruhigt es mich sehr, mir alles schriftlich fest zu halten, damit ich auch nichts vergesse. Weiterhin bedarf es auch einer bestimmten Motivation und meine Tipps dazu werdet ihr heute erfahren.

1. Ein Kalender geht immer!

Für mich sind Kalender unentbehrlich! Egal, ob es im Handy, in meiner Tasche oder auf meinem Schreibtisch ist. Ein Kalender ist der erste und für mich wichtigste Schritt zu einem geplanten Tagesablauf. Man kann alles perfekt aufschreiben, einplanen und man verliert nicht so leicht den Überblick. Man kann sich das so wie einen Schülerplaner in der Schule vorstellen. Man schreibt sich alles auf, um nichts zu vergessen. Ich persönlich benutze den Planer von Glossybox, den seht ihr auch auf dem Bild! Weiterhin habe ich auf meiner Schreibtischunterlage auch eine Art Planer und auch mein Handy wird immer mit eingespannt. Das Gute am Handy-Kalender ist, dass man ihn immer dabei hat und sich schnell etwas notieren kann, selbst wenn der Taschenplaner grade nicht in der Nähe ist.


2. Der Tag hängt vom Vorabend ab!

Schwer zu glauben, aber wahr! Wenn der Vorabend gut läuft, dann der nächste Tag auch! Vor allem, wenn man am Vorabend alles für den folgenden Tag vorbereitet. Dazu zählt zum Beispiel die Vorbereitung des Frühstücks. Abends könnt ihr euch zum Beispiel ein Over Night Oat Meal oder Chia Pudding machen und das nächsten Morgen essen. Ein Rezept zum Chia Pudding gibt es HIER. Wenn man für den nächsten Tag alles vorbereitet, kann man sich beim Aufstehen direkt auf was schönes freuen und es wird einem deutlich leichter fallen aufzustehen und sich zu motivieren.


3. Sport je nach Laune und Wohlbefinden

Vielen, wirklich sehr vielen Leuten fällt es schwer, sich direkt nach dem Aufstehen zum Sport zu motivieren. Dazu zähle auch ich!  Morgens um 6 hat niemand so richtig Lust und Motivation sich in die Sportklamotten zu schmeißen,  Joggen zu gehen oder ein intensives Workout zu machen. Ich beneide die Leute darum, die das wirklich jeden Morgen ohne große Probleme durchziehen. Die haben meinen vollsten Respekt! Für alle Sport-Morgenmuffel gibt es zahlreiche Alternativen, die morgens echt motivierend und erfrischend sind. Da gäbe es zum Beispiel Yoga oder Meditation, keine großen anstrengenden Bewegungen, sondern mehr Stretching und Entspannung. Bei Zeitmangel kann man diese Übungen auch unter die Dusche verlegen, aber auch nur, wenn genug Platz ist.
Allerdings! Wenn ihr euch wirklich nicht motivieren könnt und euch nur zwingen würdet, verlegt euer Workout auf später oder lasst es einfach auch sein, denn es bringt nichts sich zum Sport zu zwingen. Ich motiviere mich aber immer mit einer Belohnung am Ende und trinke nach dem Aufstehen gleich 0, 5L Wasser, um wach zu werden. Das stärkt meine persönliche Motivation und lässt mich wenigstens morgens zu ein paar Bauch-Übungen überreden.

4. Ziele setzen!

Jeder hat ja täglich seine To-Do's und ich persönlich verliere entweder den Überblick oder schaffe nicht alle, weil ich mich an manchen Sachen zu lange aufhalte oder mich nicht auf das Wichtige konzentriere. Hierbei helfen mir To-Do Listen, um meine Ziele immer vor Augen zu haben. Ich schreibe mir Abends auf, was ich auf jeden Fall erledigen muss und wenn mir spontan etwas einfällt schreibe ich es zwar au, versuche es aber sofort zu erledigen, insofern das möglich ist. Ich schreibe meine Listen auch nicht so oberflächlich, sondern eher vertieft. Das würde z.B so aussehen:

1.  Blogpost schreiben.
- Thema aussuchen
- Fotos machen
- Fotos bearbeiten
- Text schreiben
- etc.

Wie ihr seht ist das alles etwas vertieft. Das finde ich besonders praktisch, wenn man solche umfangreicheren Aufgaben habt, die ihr vielleicht gar nicht in einem Stück erledigen könnt. 

5. Die Atmosphäre - der Arbeitsplatz

Ich finde es besonders wichtig, da ich ja auch viel am Tisch arbeite, dass dort auch die richtige Atmosphäre herrscht. Wenn alles unaufgeräumt ist, kann ich mich nicht konzentrieren und schon gar nicht motivieren. Deswegen ist meist alles sauber und eher locker eingerichtet. Am liebsten sind mir Blumen auf dem Tisch, da sich mir immer erfreuen und schöne Dekoration sind. Das motiviert mich immer zu arbeiten.


Ich hoffe, dass ihr nun einen kleinen Einblick in meine Motivationsquellen bekommen habt und vielleicht neue gefunden habt. Was motiviert euch täglich? Was sind momentan eure Ziele und worauf arbeitet ihr hin?
xoxo

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Hallo Liebes,
    toller Beitrag :)
    Ich habe so viele Produkte von Oder nicht oder doch und Jo & Judy !
    Ich liebe es <3
    Viele Grüße
    Juli von JuliJolie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Ich danke dir sehr! ich würde gerne mal jo & Judy testen :)

      xoxo

      Löschen
  2. Toller Blogpost! Ich finde die Bilder echt toll;)
    Ich finde die Idee hinter dem Blogpost schön:) weiter so!
    Liebe Grüße
    Emily

    Vielleicht schaust du ja mal bei mir vorbei?
    sweetredstrawberry.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir sehr Emily! <3

      Liebe grüße an dich :)

      Löschen
  3. Hallo meine Liebe,
    ganz toller Post und wunderbare Bilder! Ich finde deine Posts immer sehr ansprechend, sowohl von den Bildern als auch vom Text her - da muss sehr viel Arbeit hinter stecken, deshalb einfach mal ein großes Lob an dich :-) Mach auf jeden Fall weiter so! <3 :))
    Und deine Tipps sind echt prima, das meiste beachte ich auch genauso. Ohne To-Do-Listen geht bei mir gar nichts und ich mache tatsächlich morgens Sport xD. Für die Motivation hilft da übrigens auch dein zweiter Tipp (Vorbereitung!) sehr gut. Ich lege mir am Vorabend immer die Sachen zurecht, damit ich sie morgens nicht noch suchen muss. Aber ich glaube auch, dass man genauso gut ohne Sport in den Tag starten kann ;-). Deine Tipps sind auf jeden Fall alle sehr hilfreich und die meisten beachte ich selbst wie gesagt auch schon... Das einzige, woran es bei mir oft hapert ist höchstens die Ordnung auf dem Schreibtisch xD
    Ganz liebe Grüße, Cindy
    www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha! ich danke dir ganz ganz doll! Das motiviert mich natürlich sehr<3

      allerliebste Grüße!

      Löschen
  4. Mich kann neue Musik immer so so sehr motivieren! Oder auch Zitate oder Bilder aus dem Internet.. es gibt so viele Möglichkeiten! Und einen Kalender finde ich diesbezüglich auch super, wobei man dann natürlich auch direkt alles sieht, was ansteht, und mich das manchmal vielleicht eher abschrecken würde. Dennoch tolle Tipps :)
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen

Subscribe