Netherland Love / Amsterdam #Reiseliebe

Mittwoch, Juni 15, 2016

Hallöchen meine Friends...
Heute habe ich wieder das Thema Reisen für euch. Ich möchte über Amsterdam reden. Ich dachte vor meiner Reise nach Amsterdam nicht wirklich darüber nach, wie es da sein könnte. Ich war im Frühling 2016 dort und habe mich irgendwie in diese Stadt verliebt, obwohl ich eher auf diese modernen Städte wie New York stehe. 
Amsterdam hat sozusagen zwei Teile. Einmal den altstädtischen Teil und den modernen. Jeder hat sicher einmal was vom Anne-Frank-Haus gehört oder von den ganzen Grachten. Auch ist Amsterdam für seine Drogendealer und seine Rotlichtviertel bekannt. Doch es ist irgendwie total faszinierend, wie es dort abläuft.




Amsterdam ist eine so bunte Welt, welche vielleicht auf den ersten Blick etwas düster wirkt, nicht nur durch die Altstadt, welche etwas dunkel gehalten ist, wie ich finde. Doch der Schein trügt, denn es gibt dort Sachen, die ich hier in Deutschland ganz schön vermisse. Diese Stadt ist sehr kulturell und ich habe noch nie eine Stadt gesehen in der es so verdammt viele Fahrräder gibt.😂 Es gibt dort auch Süßigkeiten, von denen ich hier nur träumen kann. Als Beispiel wären da Macarons, welche es eigentlich an jeder Ecke gibt. Reeses, Arizona, Oreos verschiedener Arten, einfach alles! Du bekommst in Läden alles was dein Herz begehrt, auch Haschisch-lollis ... Von Nutella in 75g über belgische Pommes, belgische Waffeln, bis hin zu 5kg Nutella, einfach alles was man sich wünschen könnte.




Also dann kommen wir mal zum Rotlichtviertel... Das Viertel ist zu 100% nicht zu übersehen! Einmal in die falsche Gasse eingebogen und schon bist du da. Tagsüber ist da eher weniger los, aber ab ca 19 Uhr geht es dann los. Die ersten Frauen stellen sich in ihre Glastüren, ziehen die Vorhänge auf und präsentieren sich. Ich finde es aber etwas komisch, da oft gegenüber solcher Schaufenster ein volles Restaurant seine Gäste bedient und sich vor allem die Personen mit Fensterplätzen sehr über die netten Frauen freuen dürfen. Man muss dazu sagen, dass es in Amsterdam nicht nur ein Bordel gibt, sondern gefühlte 30 oder mehr. Diese bestehen meist aus einer Hauptwohnung und mehreren Glastüren, welche an den Straßenrändern unübersehbar sind. Ich finde man sollte Abends dieses Viertel mit kleineren Kindern nicht besuchen, da das leicht verstörend sein könnte. Außerdem gibt es an jeder gefühlten Straßenecke einen Coffee Shop yeah. Diese Läden sind eher unscheinbar im Gegensatz zum Bordell, aber nicht übersehbar. Dort sieht man nicht selten Leute, die sich draußen verabreden und dort ihre Joints rauchen.... Ich muss sagen, wenn man einfach auf dem Gehweg bleiben will und dann da durch muss, dann ist das nicht so appetitlich und ich finde, dass es echt stinkt....



Naja alles in allem ist Amsterdam sehr vielfältig uns super schön, aber das war nur der erste Teil der zweite kommt bei meinem nächsten Post über Amsterdam mit dem #Reiseliebe. Dort wird es um Shopping,Sehenswürdigkeiten und den modernen Teil gehen. 
xoxo Sarah

MerkenMerken

You Might Also Like

0 Kommentare

Subscribe